Kompromisslos

Ethischer Ansatz

Wir fordern ethische Partner in unserer gesamten Lieferkette mit kompromissloser Berücksichtigung von Themen wie moderne Sklaverei, Umweltbelastung und Unterstützung der lokalen Wirtschaft.

Wir sind bestrebt, langfristige nationale und internationale Partnerschaften in den Bereichen Produktion, Logistik und Betrieb mit Organisationen einzugehen, die unsere Werte und unser Ethos teilen. Indem wir unsere Netzwerke nutzen, um globale Chancen auf regionale Märkte zu bringen, schaffen wir Geschäft, Beschäftigung und wirtschaftliches Wachstum in vielen lokalen Gemeinden.

Erklärung zur modernen Sklaverei

Wir haben das Risiko der modernen Sklaverei in den Betrieben und Lieferketten von CoShield erkannt.

CoShield verpflichtet sich, verantwortungsvoll zu handeln und die höchsten ethischen Standards zu etablieren und einzuhalten. Wir nehmen die Einhaltung von Gesetzen ernst und unterstützen voll und ganz die Initiativen der Regierung, die auf die Ausrottung von Sklaverei und Menschenhandel abzielen. CoShield duldet keine Formen von Sklaverei oder Menschenhandel in seinem Unternehmen oder seiner Lieferkette.

Wenn CoShield Beweise für moderne Sklaverei oder Menschenhandel innerhalb seiner Betriebsabläufe oder Lieferketten findet, verpflichtet sich CoShield dazu, die fortdauernde Lebensfähigkeit der Lieferantenbeziehung sofort zu überprüfen. CoShield erwartet von allen Mitarbeitern, dass sie die Richtlinie zur modernen Sklaverei einhalten und sich ethisch verhalten und für ihre Handlungen verantwortlich sind.

Risiken moderner Sklaverei-Praktiken in den Betrieben und Lieferketten von CoShield

In Vorbereitung auf die Erklärung von CoShield zur modernen Sklaverei haben wir eine Überprüfung des potenziellen Risikos moderner Sklaverei-Praktiken in unseren Betrieben und Lieferketten vorgenommen. Während des Bewertungsprozesses haben wir Risiken berücksichtigt, die möglicherweise moderne Sklaverei-Praktiken verursachen, dazu beitragen und/oder direkt damit verbunden sind, in Übereinstimmung mit dem Commonwealth Modern Slavery Act - Guidance for Reporting Entities.   

Wir berücksichtigten auch andere Risikofaktoren wie den Sektor, die Branche, die Art der Produkte und Dienstleistungen sowie die geografischen Standorte. Als Ergebnis konnte CoShield Bereiche mit keinem oder geringem Risiko identifizieren, zum Beispiel bei der Beauftragung von Auftragnehmern oder Subunternehmern zur Erbringung professioneller Dienstleistungen.

Wir haben auch potenzielle Risikobereiche identifiziert, z. B. wenn ein lokaler Lieferant ein Produkt, z. B. Technologieprodukte/-dienstleistungen, aus Übersee bezieht, wo möglicherweise noch Praktiken der modernen Sklaverei angewendet werden. Wir arbeiten an der Verbesserung unserer Prozesse, wie z. B. der Überprüfung unserer Anforderungen an die Einbindung von Lieferanten und der Due-Diligence-Prüfung.

Wir erkennen an, dass aufgrund der Vertragsabschlüsse mit anderen Parteien, ob als Kunde oder als Lieferant, immer ein gewisses Risiko besteht, das zu Praktiken der modernen Sklaverei beitragen kann. Wir erwarten von unseren Lieferanten und potenziellen Lieferanten, dass sie auf ethische, gesetzeskonforme und professionelle Weise arbeiten, indem sie sich an die Verhaltensstandards von CoShield halten. Wir erwarten auch von unseren Lieferanten, dass sie ähnliche Standards in ihrer eigenen Lieferkette fördern.

Ergriffene Maßnahmen zur Bewältigung von Risiken moderner Sklaverei, Sorgfaltspflicht und Abhilfemaßnahmen

CoShield begegnet den Risiken moderner Sklaverei-Praktiken, die in seinen Betrieben auftreten, in erster Linie durch:

(i) Durchführung einer Due-Diligence-Prüfung seiner Lieferkette mit einer detaillierten Bewertung seiner Lieferanten und Herausgabe eines Fragebogens, der sich speziell auf das Bewusstsein der Lieferanten für die Risiken moderner Sklaverei in ihren eigenen Betrieben konzentriert;

(ii) die Umsetzung strenger Beschaffungs- und Betriebsverfahren; und

(iii) die Entwicklung von Schulungsmodulen, um das entsprechende Personal zu schulen:

  • was moderne Sklaverei ist;
  • wie moderne Sklaverei in der Lieferkette von CoShield aussieht;
  • was CoShield tun kann, um den Risiken moderner Sklaverei weiter entgegenzuwirken; und
  • wie Sie Bedenken über moderne Sklaverei-Praktiken melden können.

Der Beschaffungsprozess von CoShield sieht vor, dass die Vertragsmanager mit den Lieferanten zusammenarbeiten, um Maßnahmen zum Schutz vor potenziellen Risiken der modernen Sklaverei einzubauen und den Fortschritt zu überwachen sowie Aktionspläne zur Minderung der identifizierten Risiken umzusetzen.

Wenn ein Risiko moderner Sklaverei identifiziert wird, wird CoShield die Mitarbeiter weiterhin über mögliche Risiken oder Auswirkungen und mögliche Kontrollen aufklären. Dies kann eine genauere Due-Diligence-Prüfung von Lieferanten, Unterauftragnehmern und Hauptlieferanten beinhalten.

Bewertung der Wirksamkeit von Maßnahmen gegen moderne Sklaverei

CoShield wird eine kontinuierliche und fortlaufende Bewertung seiner Lieferketten vornehmen, indem es die von seinen Lieferanten erhaltenen Informationen auswertet (durch den Fragebogen zur modernen Sklaverei und die Zusammenarbeit mit den Lieferanten) und unverzüglich auf Anschuldigungen oder Feststellungen der Beteiligung an solchen Praktiken reagiert.

CoShield wird außerdem einen jährlichen Überprüfungsprozess einrichten, bei dem Mitglieder des Senior Managements die Richtlinien und Verfahren von CoShield sowie die Reaktion auf moderne Sklaverei überprüfen.

Umweltverträglichkeit

CoShield erkennt die Notwendigkeit an, die natürliche Umwelt zu schützen. Wir befolgen die besten Praktiken bei der Entsorgung von Abfällen in der Umgebung, in der wir arbeiten. 

Unsere Fähigkeit, erfolgreich zu sein und zu gedeihen, geht Hand in Hand mit Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Risikomanagement. CoShield erkennt die Notwendigkeit an, die natürliche Umwelt zu schützen und die besten Praktiken bei der Entsorgung von Abfällen anzuwenden.

Stewardship spielt eine wichtige Rolle innerhalb des CoShield-Teams - wir respektieren das Gesetz, halten uns an interne Richtlinien & stellen sicher, dass alle Geschäftsvorgänge legitim sind und fördern aktiv die Transparenz in jeder Partnerschaft.

Umwelt und Nachhaltigkeit sind für CoShield Global ein zentrales Anliegen, da wir Produkte aus verschiedenen Regionen und von Herstellern aus der ganzen Welt beziehen. Wir achten darauf, mit Anbietern zusammenzuarbeiten, denen die Umwelt am Herzen liegt und die ständig daran arbeiten, ihren CO2-Fußabdruck zu minimieren.

Größere Gutes

Wohltätiger Zweck

Die Erlöse von CoShield tragen zu Wohltätigkeitsorganisationen bei, die Verpflegung bei Jugendveranstaltungen, Polizeiveranstaltungen und Veranstaltungen zu Gesundheit und Behinderung bereitstellen, um Teilnehmer, Freiwillige und Organisatoren zu unterstützen. Wir versorgen Gemeinden, indem wir staatliche und lokale Regierungsinitiativen für Naturkatastrophen und Obdachlose unterstützen, einschließlich der Bereitstellung von Lebensmitteln und Kleidung.

Engagement für Bildung

CoShield unterstützt das Bildungswesen an über 120 Standorten in 20 Ländern und unterstützt Schüler mit einem innovativen Lernansatz, der in hochmodernen, technologiegestützten physischen und digitalen Lernräumen umgesetzt wird.

Sozialer Wert

CoShield Global setzt sich dafür ein, unseren Mitarbeitern, Lieferanten und den Gemeinden, in denen wir arbeiten und spielen, eine angenehme und erfüllende Erfahrung zu bieten. Wir bemühen uns, eine Kultur des Wohlbefindens zu fördern, indem wir unserem Team Leistungen wie OneMedi Krankenversicherung, Gesundheitsunterstützung, Wellness-Workshops, flexible Arbeitszeiten, eine agile Büroumgebung mit einem Vollzeitkoch, Masterclass-Workshops zur Verfügung stellen. Wir bieten zusätzlichen Jahresurlaub für Mitarbeitergeburtstage, Zugang zu Schulungen, Zugang zu Networking-Events und Business-Training und fördern körperliche Fitness durch Kampagnen wie Step-Challenges.

Ortskenntnisse.

Global
Team.

Sind Sie ein Partner, ein Teammitglied, in unserer Lieferkette oder daran interessiert, sich der CoShield-Reise anzuschließen? Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören.

Kontakt